NEWS

04.07.2024

DIGITAL FUNCTION - DIE FUNKTIONELLE REHABILITATION - TEIL 7: DAS DAHL-PRINZIP :: 1 - GRUNDLAGEN

Das Original-Konzept wurde von DAHL 1975 vorgestellt. Es basiert auf der Annahme, dass eine Bisssperrrung im Frontzahnbereich letztlich zu einer relativen Axialbewegung im Seitenzahnbereich und damit zu einer Bisshebung führt. Man kann damit aufwändige Restaurationen und unnötigen Substanzverlust im Seitenzahnbereich vermeiden. Realisiert wird dies heute durch geklebte Kunststoff- oder Composie-Applikationen im Palatinalbereich der oberen Frontzähne. Diese lassen sich schnell und unkompliziert mit Hilfe der CEREC-Technologie herstellen. Es wird ein abgeflachtes, evtl. muldenförmiges Areal oberhalb des Cingulums erzeugt, was zu einer Abflachung der inzisalen Führungsebene führt. Ein neuer Zahnkontakt im Seitenzahnbereich entsteht bereits nach ein bis zwei Wochen. Die gesamte Behandlungsdauer beträgt ca. 6 Monate.
DIREKT ANSEHEN

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten. Sie werden benötigt um eine zuverlässige und sichere Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Mit dem Klick auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.