NEWS

25.01.2024

DIGITAL FUNCTION - DIE FUNKTIONELLE REHABILITATION - TEIL 2: DIE POSITIONIERUNG ANHAND DER FRONTZAHNFORM

Für mittlere obere Schneidezähne gilt die 0,75 Regel. Dies bedeutet, dass sich die Breite errechnet aus der Höhe multipliziert mit 0,75. Diese Regel lässt sich natürlich auch umkehren, denn die Höhe ist im Abrasionsgebiss verloren, aber die Breite ist unverändert. Aufbauend auf dieser Erkenntnis gestalten wir zunächst einen richtig proportionierten Zahn in der Software. Diese Maßnahme hat den großartigen Nebeneffekt, dass das Design gleichzeitig als ästhetisches Mock-Up genutzt werden kann. Im nächsten Schritt stellen wir mit Hilfe des virtuellen Artikulators (Inzisalstift) die Bisshöhe so ein, dass sie mit der neuen Frontzahnform funktioniert. Die Anhebung kann dann zum Beispiel als Basis für eine Aufbissschiene genutzt werden.
DIREKT ANSEHEN

Diese Webseite verwendet Cookies und externe Komponenten. Sie werden benötigt um eine zuverlässige und sichere Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Mit dem Klick auf „Alle akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen oder ändern.