Events

Kategorie:

Lab-Application

IPS E.MAX SYSTEMKURS - LITHIUMDISILIKAT & ZIRKON

E.MAX IST NICHT NUR "BLAUE BLÖCKE"

IPS E.MAX SYSTEMKURS - LITHIUMDISILIKAT & ZIRKON
Referent
Dr. Andreas Kurbad
Termin auf Anfrage

Datum
Fr, 06.10.2017, 16:00 Uhr - Sa, 07.10.2017, 15:00 Uhr

Ort
Praxis Dr. Andreas Kurbad

Viersener Str. 15 41751 Viersen

Veranstalter
Dr. Andreas Kurbad

Zielgruppe
Neueinsteiger in das IPS e.max CAD System. Erfahrene Anwender, die ihre Ergebnisse verbessern wollen. CEREC® User, die den Einstieg in Zirikonoxidrestaurationen machen wollen.

 

Kosten
399,- EUR für CMC-Mitglieder
549,- EUR für Nichtmitglieder
Fortbildungspunkte
12



 
 

KURSZIEL

Erlernen des sicheren Umgangs mit IPS e.max CAD. Leitfaden zur treffsicheren Auswahl der richtigen Produktkomponenten. Einfache Techniken mit maximalen Ergebnissen. e.max ist nicht nur "blaue Blöcke", unter dem Begriff e.max ZirCAD gibt es schon immer auch Zirkonoxid in diesem System. Zur IDS wurde dieses optimiert in Richtung chairside Versorgungen. Spielt Zirkonoxid jetzt wirklich eine Rolle?

KURSBESCHREIBUNG

Seit mehr als 10 Jahren wird Lithiumdislikat-Keramik in Form der IPS e.max CAD Blöcke äußerst erfolgreich klinisch eingesetzt. Ein maßgeblicher Faktor für den Langzeiterfolg gepaart mit beeindruckender Ästhetik ist die Möglichkeit, das Material monolithisch, also ohne zusätzliche Verblendung, zu verwenden. Das spart Arbeitsaufwand und es erhöht die Festigkeit, denn Verblendkeramiken sind deutlich weniger stabil. Neben den ohnehin guten optischen Eigenschaften des Materials wird das ästhetische Ergebnis zusätzlich durch die Möglichkeit unterstützt, gleich zwischen mehreren unterschiedlichen Transluzenzen auswählen zu können. Weiterhin können durch Bemalung und Glasur Individualisierungen und Charakteristika herausgearbeitet werden. Dieser Kurs soll helfen, für jede Indikation die optimale Transluzenz und die am besten geeignete Nachbearbeitung zu wählen.

IPS e.max ZirCAD hat bis jetzt ein Schattendasein geführt. Ivoclar Vivadent versucht dies zu ändern dadurch, dass statt Helligkeitsstufen (MO 0,1,2,3) jetzt die tatsächliche Zahnfarbe in höherer Transluzenz ausgewählt werden kann (LT A1, A2 usw.), die Sinterzeiten mit Hilfe des CS4 Ofens drastisch gesenkt worden und die Crystall./ Shades und Stains vom LDS jetzt eins zu eins auf Zirkonoxid eingesetzt werden können. Der Kurs zeigt, wie es geht und wo die Stärken und Schwächen im Vergleich zu den blauen Blöcken liegen. 

HANDS-ON / PRAKTISCHE ÜBUNGEN

Jeder Kursteilnehmer fertigt eine Molaren-Teilkrone, ein Veneer und eine Frontzahnbrücke aus vorgeschliffenen Teilen an.
Alternativ kann auch eine IPS e.max ZirCAD Krone herstellt werden.

DATUM + UHRZEIT

Freitag, 06. Oktober 2017
16:00 - 20:00 Uhr
Samstag, 07. Oktober 2017
09:00 - 15:00 Uhr

Fragen und weitere Auskünfte

Cerec® Masters Club, Sekretariat Frau Ay
Telefon: 02162 1021875
E-Mail: mstrscrcd

Jetzt Mitglied werden!

Werden Sie jetzt Mitglied und nutzen Sie alle Vorteile einer Mitgliedschaft im CEREC®-MASTERS-CLUB

YOUR NEXT YEAR´S
CEREC-DATE!

07. – 08. September 2018
CEREC®-Masters Club und 
Quintessenz-Verlag

 
 

Newsletter abonnieren

Mit dem CEREC®-Masters Newsletter erhalten Sie aktuelle und wichtige Informationen.

®*DENTSPLY SIRONA ist Eigentümer der Trademark CEREC®®. Unsere Nutzung der CEREC®® Marke bedeutet daher keine Befürwortung von oder eine Beziehung zu DENTSPLY SIRONA Inc. Wir sind ein unabhängiger Anbieter von klinischer Ausbildung und Trainings.